Pressemitteilung 13. Juni 2018

Wandersleben als Präsident bestätigt

Hannover, 13.06.2018. Die Mitgliederversammlung des Nds. Anwalt- und Notarverbandes hat  am 13. Juni 2018 den bisherigen Präsidenten Herrn Marc Y. Wandersleben (43) einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Die Vertreter der 37 örtlichen Anwalts- und Notarvereine in Niedersachsen, die insgesamt rund 5.200 Mitglieder repräsentieren, haben auf der einmal jährlich stattfinden Mitgliederversammlung am Mittwoch den 13.06.2018 den hannoverschen Rechtsanwalt und Mediator Marc Y. Wandersleben (43) einstimmig in seinem Amt bestätigt. Wandersleben wurde erstmals im Jahr 2014 zum Präsidenten des Nds. Landesverbandes gewählt. Die Amtszeit beträgt 4 Jahre.

Die Mitgliederversammlung bestätigte auch Vizepräsident Rechtsanwalt Michael Ebeling (62) aus Braunschweig einstimmig in seinem Amt; er übt dieses Amt seit 2015 aus. Dem Präsidium gehört ferner die Hildesheimer Rechtsanwältin Verena Mittendorf an. 

Der 43-jährige Partner der WMVP Rechtsanwälte Wandersleben  Münchhausen & Partner mbB in Hannover-Mitte ist zudem seit 2015 Vorsitzenden der Landesverbandskonferenz des Deutschen Anwaltsverein (DAV) und damit als Vertreter der 16 Landesverbände im DAV zugleich Mitglied im Bundesvorstand des DAV.

Das Thema Stärkung freiheitlichen Rechtsstaates liegt dem Präsidenten besonders am Herzen. In Bezug auf die Verlautbarungen aus der bayerischen Politik zum Engagement der Anwälte im Ausländer- und Migrationsrecht sagt Wandersleben „Rechtsstaatlichkeit darf nicht in der Deutungshoheit von Politikern liegen – und erst recht nicht zur Disposition stehen.“ Auf dem Deutschen Anwaltstag in Mannheim (6. bis 8. Juni 2018) hatte die Mitgliederversammlung des DAV eine Resolution verabschiedet und deutlich zum Ausdruck gebracht, dass es zu den Grund­festen der Demokratie und des Rechts­staates in Deutschland gehört, dass jeder das Recht hat, verfah­rens­rechtlich gesicherte Hilfe in Anspruch zu nehmen. Dies ist kein Missbrauch, sondern die Ausübung eines Grund­rechts.

 

 

Zurück